Behind the Scenes, Wissenswertes
Schreibe einen Kommentar

Zukunftsprägend: Ausbildungsberufe bei Lothar John

Hallo, liebe Leserinnen und Leser des Blogs! Ich heiße Selin und absolviere bei der Firma Lothar John Tischkultur derzeit ein Praktikum, um die verschiedenen Berufe, die hier im Betrieb ausgebildet werden, kennenzulernen. Schon seit vielen Jahren bietet Lothar John Tischkultur jungen Menschen die Chance auf eine fundierte Ausbildung im Premium-Fachhandel. Gerne möchte ich euch die verschiedenen Ausbildungsberufe in diesem Blogartikel vorstellen.

Kaufmann im E-Commerce (m/w/d)

Als E-Commerce wird der elektronische Handel, Internet- oder Online-Handel bezeichnet, der den Kauf und Verkauf von Waren über elektronische Verbindungen umfasst.

Ein Kaufmann für E-Commerce sollte in der Lage sein, einen Onlineshop neu aufbauen zu können und auch weitere Verkaufsplattformen zu finden. Grundlegend sollte er in diesem Zusammenhang erlernt haben, neue Produkte in den Shop einzufügen und diese auch beim Hersteller zu bestellen. Genauso wie im stationären Handel hat ein Kaufmann im E-Commerce steten Kontakt zu den Kunden, nur eben online, per E-Mail oder am Telefon. Er berät sie bei Problemen zum Bestellvorgang oder zu bestimmten Produkten, führt gegeben falls Stornierungen durch und natürlich bearbeitet er Bestellungen der Kunden. Wie bei jedem kaufmännischen Beruf, gehört auch zu diesem die Buchführung. Zukünftige Kaufmänner im E-Commerce sollten hierfür ein gutes Zahlenverständnis und mathematische Fähigkeiten mitbringen. Falls ein technisches Problem im Onlineshop auftritt, sollte er in der Lage sein, dieses zu beheben. Wenn nötig, muss in Einzelfällen auch Marketing betrieben und Werbung auf verschiedene Plattformen geschaltet werden.

Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)

Neben dem stets wachsendem E-Commerce, betreibt Lothar John Tischkultur auch ein stationäres Ladengeschäft in der Galerie Luise in Hannover. Hier hat der Kaufmann im Einzelhandel seinen Wirkungskreis. Interessenten für diesen Beruf sollten vor allem den Kontakt mit Menschen mögen, aufgeschlossen sein und ein gepflegtes Äußeres mitbringen. Ein freundliches Auftreten und die fachgerechte Beratung des Kunden sind hier das A und O. Der Kaufmann im Einzelhandel unterstützt den Kunden in all seinen Wünschen und sorgt für ein passendes Einkaufserlebnis, dazu gehört beispielsweise das Anbieten von Getränken oder kleinen Snacks. Auch das geschickte und schöne Verpacken als Geschenk fällt in diesen Aufgabenbereich. Zudem ist Kreativität gefragt, da er ebenfalls für die ansprechende und dekorative Platzierung der Ware zuständig ist. Auch in diesem Beruf spielt ein mathematisches Verständnis eine hervorgehobene Rolle. Nicht zuletzt beim Kassieren, Auszeichnen der Ware oder beim Verrechnen von Retouren und Reklamationen. Außerdem gehört dazu, fehlende Ware rechtzeitig beim Hersteller zu bestellen und die Anlieferung sowie Lagerung der eintreffenden Ware zu überwachen und durchzuführen. Gerade im Premium-Fachhandel steht hier die Qualitätsprüfung an erster Stelle, um die Kundenzufriedenheit zu erhalten.

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Die Fachkraft für Lagerlogistik ist grundlegend zuständig für sämtliche Aufgaben, die im Lager des Unternehmens anfallen. Zentral sind hierbei Wareneingang sowie -ausgang. Beim Wareneingang ist es relevant, die neu eingetroffene Ware vom Transportunternehmen anzunehmen, mit Hilfe des Lieferscheins auf Vollständigkeit zu prüfen sowie den Zustand der Ware zu kontrollieren. Die Ware muss dann fachgerecht eingelagert werden. Hierbei kommt mittlerweile in den meisten Lagern ein digitales Programm zum Einsatz, um die Bestände jederzeit auch online verwalten zu können. Auch müssen diese Bestände regelmäßig überprüft werden: Ist alles richtig einsortiert? Ist noch genug Ware vorhanden? Muss Verpackungsmaterial nachbestellt werden? Der Warenausgang umfasst sowohl das Kommissionieren, das fachgerechte Verpacken als auch den Versand der vom Kunden bestellten Ware. Ebenso unterstützt die Fachkraft für Lagerlogistik die Transportunternehmen beim Verladen der Ware für den finalen Versand.

Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w/d)

Der Kaufmann für Marketingkommunikation ist zunächst einmal ein weiterer kaufmännischer Beruf. Das heißt: Auch er erlernt bei Lothar John Tischkultur die grundlegenden kaufmännischen Fähigkeiten zum Führen unseres Online-Shops. Bestellabwicklung, Produktpflege, Kundenkommunikation sowie technische Hintergründe zum E-Commerce werden gelehrt. Auf dieser kaufmännischen Basis baut die Marketingkommunikation auf. Wie berate ich den Kunden korrekt? Wie werbe ich zielgerichtet für bestimmte Produkte? Welche Produkte sind für welche Zielgruppe geeignet? Diese und weitere Fragen sind Teil der Marketingstrategie des Unternehmens, das der Kaufmann für Marketingkommunikation mit seinen Kolleginnen und Kollegen entwickelt. Auch das fachgerechte Erstellen, Schalten und Analysieren von Online-Werbung sowie das grundlegende Verständnis für weitere Marketingplattformen, wie der Einsatz von Sozialen Medien, sind Teil der Ausbildung. Nicht zuletzt gehört auch das Präsentieren des Unternehmens auf Fachmessen oder Events dazu, um das Unternehmen weiteren Personengruppen und Interessierten vorzustellen.

Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Im Gegensatz zum Kaufmann im E-Commerce oder für Marketingkommunikation kümmert sich der Kaufmann für Büromanagement hauptsächlich um organisatorische Aufgaben des alltäglichen Geschäfts. Hierzu gehören ebenfalls die Buchhaltung und die Erstellung sowie Kontrolle der Rechnungslegung. Der Schwerpunkt liegt allerdings in der Kundenkommunikation und gezielten Weiterleitung der Kunden an den entsprechenden Mitarbeitenden bzw. die korrekte Abteilung des Unternehmens. Auch die Vorbereitung von internen und externen Terminen, der Besucherempfang oder die Reiseplanung gehören zum Aufgabenspektrum eines Kaufmanns für Büromanagement.

Fazit

Persönlich hat mir der Beruf des Kaufmanns im E-Commerce am besten gefallen. Der Kontakt mit den Kunden sowie die persönliche und fachgerechte Beratung haben mir besonders Freude bereitet. Von allen Ausbildungsberufen, die ich bei Lothar John Tischkultur kennen lernen durfte, ist der Kaufmann im E-Commerce meiner Meinung nach am abwechslungsreichsten und wird auch zukünftig weiterwachsen und von Relevanz sein, da sich der Online-Handel rasant entwickelt. Ein spannender Ausbildungsberuf mit guten Zukunftsaussichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.