Allgemein, Behind the Scenes, Designklassiker, Wissenswertes
Schreibe einen Kommentar

Seminar: Robbe & Berking – Hochwertiges Tafelsilber seit 5 Generationen

Mitte letzter Woche waren wir noch in Hamburg auf Schulung, Sonntag ging es erneut in den hohen Norden: Naila und ich waren von Robbe & Berking vom 17. bis zum 19.06.2018 zum Silber-Seminar nach Flensburg eingeladen. Die Silbermanufaktur stellt bereits in 5. Generation hochwertige Tafelgeräte her. Was wir in den Werkshallen alles erlebt und welche Erkenntnisse wir mitgenommen haben, erfahrt ihr in diesem Blogpost.

Silberglanz verzaubert die Menschen bereits seit mehreren Jahrhunderten. Dass diese Tatsache bis heute stimmt – oder sollten wir sagen: Nicht an Glanz verloren hat? – konnte wir bei Robbe & Berking live erleben. Doch beginnen wir von Anfang an:

Am Sonntagmittag machten wir uns per Bahn auf den Weg nach Flensburg, wo wir nach kurzem Umsteigen in Hamburg um kurz vor 16 Uhr ankamen. Mit dem Taxi ging es fix in unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte: Das erst Ende 2016 eröffnete “Hotel Hafen Flensburg” empfing uns mit stilvoller Ausstattung und schick eingerichteten Zimmern. Der Nachmittag wurde für eine kurze Erkundung der Umgebung genutzt, bevor sich um 20 Uhr alle Seminarteilnehmer im Restaurant zu einem gemeinsamen Abendessen einfanden. Bei einem delikaten Drei-Gang-Menu wurde sich in entspannter Atmosphäre kennen gelernt – und natürlich mit edlem Silberbesteck aus der Alta-Kollektion gespeist. Ein guter Einstieg in das Seminar!

Silber-Seminar_Hotel

Hotel Hafen Flensburg: Unsere stilvolle Unterkunft

Silber-Seminar_Abendessen

Prost! Silberglanz bereits beim ersten Abendessen

Montagmorgen fuhren wir, gut gestärkt am exzellenten Frühstücksbuffet, per Bus zum Unternehmenssitz. Dort begrüßte uns Geschäftsführer Oliver Berking und stellte uns Historie und die wichtigsten Fakten der Firma vor. Gegründet wurde die Silbermanufaktur im Jahr 1874 von Nicolaus Christoph Robbe (*1843 †1916), der zusammen mit dem sehr begabten Silberschmied Robert Berking (*1872 †1908) die Werkstatt ausbaute, das Absatzgebiet vergrößerte und so maßgeblich zum weiteren Erfolg des Unternehmens beitragen sollte. Im Jahr 2018 fertigt Robbe & Berking mittlerweile rund 30 Serien in 925er Sterlingsilber sowie in 150 Gramm Massiv-Versilberung. So kommen knapp 4.000 Einzelbesteckteile zusammen. Und die Herstellung sollten wir uns folgend auch anschauen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden wir von Oliver Janssen, unserem Gebietsrepräsentanten für Norddeutschland, beziehungsweise Jan Karim Bezziche, Leiter Marketing & Vertrieb International, durch die Werkshallen geführt. Wir waren beide beeindruckt, welcher Aufwand betrieben wird, um ein perfekt gestaltetes Endprodukt anzufertigen. Denn wo andernorts lediglich Maschinen stumpf die Arbeit erledigen, sind bei Robbe & Berking geschulte Silberschmiede und Fachkräfte am Werk, die mit viel Hingabe, Sorgfalt und Leidenschaft zum Material Silber einzigartige Tafelgeräte in Handarbeit produzieren. Durch 50 Hände geht jedes Besteckteil, bis es fertig ist und seinen funkelnden Glanz versprüht.

Silber-Seminar_Handarbeit

Mit Schwung: Der feine Hammerschlag wird per Hand auf die Gabel aufgebracht.

Silber-Seminar_Handarbeit2

Polieren für den perfekten Glanz

Hier wird in der Kategorie Schönheit gedacht, nicht in Kosten!

Nach einer mittäglichen Stärkung im Hause und einem Schulungsteil im Seminarraum, fuhr die Gruppe in die Robbe & Berking Filiale in der Flensburger Innenstadt. Diese beeindruckte durch ihr neues Gestaltungskonzept: Das bekannte Rot des Coporate Designs hält sich nun elegant zurück und wirkt durch eine offene und stilvolle Dekoration der Produkte angenehm akzentuiertert. Nach so viel Programm hieß es zunächst “Zurück ins Hotel”, um sich für den weiteren Ablauf vorzubereiten. Denn abends wurde noch die Werft und das Yachting Heritage Centre besucht. Ja, Robbe & Berking baut sowie restauriert auch klassisch-zeitlose Yachten und präsentiert diese weitere Leidenschaft zum Yachtsport in einem informativen Museum. Edles Holz und Silber in Manufakturarbeit – eine wunderbar passende Kombination! À propos Yacht: Mit dem historischen Segelschiff “Freddy” ging es hinaus in die Flensburger Förde, wo der Montagabend bei Spargel & Chamapner einen entspannten und kulinarischen Ausklang fand.

R&B Geschäftz Flensburg

Herr Bezziche empfängt uns in der Flensburger Filiale

R&B Geschäftz Flensburg2

Silbriges Funkeln: Stilvolle Dekoration in der Filiale

R&B Werft

Ebenfalls hochwertige Handarbeit: Restaurierung einer Yacht in der Werft

R&B Yachting Heritage Centre

Yachting Heritage Centre: Spannende Geschichten und Ausstellungsstücke rund um den Yachtsport

Segeltörn1

Grandioser Ausblick: Segeltörn auf der “Freddy” in der Flensburger Förde

Segeltörn2

Zum ansprechend servierten Dessert wird natürlich der Gourmetlöffel gereicht

Dienstagmorgen hieß das Ziel erneut Unternehmenssitz, wo uns Herr Janssen und Herr Netter, Gebietsrepräsentant für Süddeutschland, die restlichen Schulungsinhalte vermittelten. Gerne trugen wir uns zudem noch ins Gästebuch des Hauses ein. Bei feinem Speis und Trank in dem Yachting Heritage Centre angeschlossenen “Ristorante Italia” fand das Silber-Seminar 2018 einen würdigen Abschluss.

Robbe & Berking Gästebuch

Danke sagen für das lehrreiche Seminar: Unser Gästebuch-Eintrag

Unser glänzendes Fazit: Wir haben das Silber-Seminar sehr genossen und viele neue Erkenntnisse und Informationen mitgenommen, die wir euch vor Ort im Geschäft gerne präsentieren 🙂 Besucht uns gerne und lasst euch entführen in die schimmernde Tafelkultur-Welt von Robbe & Berking!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.