Allgemein, Wissenswertes
Schreibe einen Kommentar

Mono und Pott Edelstahlbesteck: Unsere Tipps für Reinigung & Pflege

Wer kennt es nicht: Sie haben sich ein sehr hochwertiges Besteck-Set gekauft und nach kurzer Zeit stellen Sie fest, dass die Messer anders aussehen als der Rest. Was viele nicht bedenken, ist: Die Messerklinge eines hochwertigen Besteckes reagiert sehr häufig empfindlicher als der Rest des Besteckteils, welches aus Edelstahl gefertigt ist.

Mono und Pott Bestecke werden aus Chrom-Nickel Edelstahl (18/10) gefertigt. Die Tafelmesserklinge besteht aus hochwertig gehärteten Klingenstahl. Sie hat eine lange Schnitthaltigkeit. Der Klingenstahl kann leider durch Säuren, die sich in Lebensmitteln befinden, oder durch Fremdrost in der Spülmaschine angegriffen werden. Dadurch entsteht der sogenannte Rostfraß. Aus diesem Grund sollten Speisereste nie die Möglichkeit haben, lange einwirken zu können. Entstandene Speiserückstände sollten nie lange auf dem benutzten Besteck bleiben, sondern am besten sofort nach der Nutzung entfernt bzw. das Besteck vorgespült werden.

Um auch weiterhin Freude an Ihrem Besteck-Set zu haben, möchten wir Ihnen heute ein paar Tipps und Tricks mit an die Hand geben und Ihnen erläutern, wie die richtige Pflege bei einer Messerklinge wahre Wunder bewirken kann. Diese gelten selbstverständlich auch generell für hochwertige Bestecke anderer Hersteller.

Reinigung in der Spülmaschine

Der Großteil der Besteckteile von Mono ist, mit ein paar wenigen Ausnahmen (Mono T & Mono E aufgrund des Holzauflage), spülmaschinenfest. Mono Ring Griffe dagegen bestehen aus hochwertigem Polyamid, welches ebenfalls spülmaschinenfest ist. Trotz alledem sollten bei der Besteckreinigung in der Spülmaschine bestimmt Dinge vermieden und andere wiederum beachtet werden.

Folgende Dinge sollten vermieden werden:

  • Verwendung von hochkonzentriertem Reinigungsmittel
  • Langes Verbleiben des Besteckes in der Spülmaschine nach dem Spülen
  • Bestimmte Speisereste bleiben haften (Ursache von Flecken oder Korrosion)

Folgende Hinweise sollten Sie befolgen:

  • Besteck NICHT schmutzig liegen lassen, nach dem Gebrauch kurz unter fließend Wasser abspülen. So können Kochsalz- und säurehaltige Rückstände aus den Speiseresten nicht auf das Metall einwirken.
  • Bestecke aus Edelstahl und versilberte oder Silber-Bestecke NICHT im gleichen Spülgang Ihrer Spülmaschine reinigen. Berühren sich Edelstahl und Silbermesser bei Nässe kommt es zu einer chemischen Reaktion.
  • Vermeiden Sie den Kontakt von Edelstahl und Klingenstahl des Messers, indem Sie es in ein separates Fach stellen.
  • Messer, Gabeln, und Löffel immer mit den Griffen nach unten einordnen. So kann das Besteck besser gespült und das Spülwasser besser ablaufen.
  • Das Reinigungsmittel, Salz und der Klarspüler sollten nach Angaben des Herstellers entsprechend der Wasserhärte Ihres Wohnortes dosiert werden. Verwenden Sie nur Markenprodukte. Beachten Sie zudem die Wartungsangaben aus der Bedienungsanleitung ihrer Spülmaschine.
  • Nach Ablauf des Spülganges sollte das Besteck umgehend aus der Maschine genommen werden und die Maschine vollständig geöffnet werden, sodass der chemische Wasserdampf entweichen kann. Trocknen Sie das Besteck dann mit einem trockenen Tuch ab. Lassen Sie feuchtes Besteck nie in der geschlossenen Maschine!
  • Achten sie außerdem bei den verwendeten Spülkörben darauf, dass die Kunststoffhülle nicht beschädigt ist. Der darunter liegende Stahl kann durch die Nässe selbst Rost ansetzen und diese Partikel während des Spülgangs auf den Inhalt der Spülmaschine übertragen. Bleibt das Besteck nach dem Spülen zu lange dem Wasserdampf mit all den chemischen Inhaltsstoffen der Spülmittel ausgesetzt, kann dieser kondensieren und sich als Feuchtigkeit auf dem Besteck absetzen. Dies kann schnell zu Flugrost führen.
  • Für ein noch besseres Spülergebnis verzichten Sie lieber auf Kombi-Tabs und geben Reiniger, Klarspüler und Salz einzeln in die Fächer.
  • Nutzen Sie KEINE säurehaltigen Spülmittel, wie Zitronensäure.

Besteckpflege

Die Bestecke von Mono sind sehr widerstandsfähig und für den täglichen Gebrauch geeignet. Durch regelmäßige Pflege erhalten Sie Jahrzehnte lang ihre zeitlose Ausstrahlung. Behandeln Sie ihre Edelstahl-Bestecke ab und an mit einem mit einer sanften nicht scheuernden Metallpflegemittel. Durch die besondere Beschaffenheit der Oberfläche von mattierenden Bestecken kann die Mattierung durch den Gebrauch teilweise blank werden. Mit einem Mattiervlies können Sie die matte Oberfläche des Bestecks ohne große Mühe auffrischen. Dabei sollten Sie darauf achten, das Besteckteil mit dem Vlies nur in vorgegebener Mattierrrichtung zu behandeln. Niemals kreuz und quer arbeiten.

Spezieller Tipp für Mono E und Mono T Bestecke: Wenn sie den Eindruck haben, dass der Holzgriff spröde wirkt, können Sie ihn einfach mit ein wenig Holzöl auffrischen.

Flugrost entfernen

Stellen Sie doch fest, dass sich dennoch mal Flugrost auf Ihrem Besteck gebildet hat, lässt sich dieser mit einfachen Hausmitteln entfernen. Für welches Hausmittel Sie sich auch entscheiden: Wichtig ist, dass der Flugrost umgehen beseitigt wird! Sonst kann sich aus dem Flugrost der irreparable Lochfraß auf der Messerklinge bilden.

Geben Sie etwas Natron oder Essig in warmes Wasser und legen Sie Ihre betroffenen Besteckteile für eine Stunde hinein. Anschließend trocknen Sie es wie gewohnt mit einem Baumwolltuch ab. Für den Fall, dass Flecken etwas hartnäckiger sind, können Sie zudem das Natron oder den Essig direkt mit einem Tuch auf die betroffene Stelle auftragen. Auch hier gilt: Eine Stunde einwirken lassen und anschließend mit warmem Wasser abspülen und abtrocknen. Eine weitere Möglichkeit ist, das Besteck in Cola baden zu lassen. Die darin enthaltenen Phosphorsäuren lösen Flugrost von allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.