Allgemein, Wissenswertes
Schreibe einen Kommentar

G. F. Heim Söhne – Eine Traditionsmanufaktur seit 1862

Geschichte

Im Jahr 1862 gegründet, hat das heutige Familienunternehmen als Kammmachermanufaktur angefangen. Der Gründer Herr Heim hatte in Ober-Ramstadt zunächst erfolgreich Schildpatt-Kämme vertrieben und wurde in den kommenden Jahren bis 1900 damit zu der größten Schildpatt-verarbeitenden Fabrik Europas. Die Produkte haben in dieser Zeit auch mehrere Auszeichnungen erhalten, so wie an der Jugendstil-Ausstellung in Darmstadt oder an der Exposition d´Art Universelle in St. Petersburg 1901.

Mit dem Nachfahren in der 3. Generation Georg Friedrich Heim hatte man angefangen mit neuen Materialien zu experimentieren, darunter auch mit dem damals neu entwickelten Plexiglas bzw. Acrylglas, welches sich dann im Anschluss, aufgrund seiner ähnlichen Eigenschaften zum Schildpatt, als das optimale Material herausgestellt hat und noch immer genutzt wird.

Inzwischen besteht die Firma G. F. Heim Söhne schon seit über 150 Jahren und wird heute schon in der 5. und 6. Generation vertreten. Der Fokus liegt seither darauf, hochwertige, schöne und vor allem funktionelle Produkte zu schaffen.

Produkte

Die Produktpalette im Bereich „Wohnen und Küche“ hat sich immer weiterentwickelt und reicht inzwischen von den beliebten bunten Eieröffeln bis hin zu größeren Teilen wie der Butterdose oder die Serviettenringe.

Dadurch, dass alle Produkte in Handarbeit gefertigt werden, sich in der Art der Verarbeitung und der Materialauswahl immer leicht unterschieden, ist jedes Stück ein Unikat. Dies kann zu kleinen Farb- und Strukturabweichungen führen, ohne aber an Qualität einzubüßen.

Pflege

Eine korrekte Behandlung ist wichtig, wenn Sie Ihre Heim Söhne Produkte viele Jahre lang nutzen möchten. Obwohl Acrylglas ein widerstandsfähiges Material ist, verträgt es keine dauerhafte Hitze.

Das Spülen von Besteck in der Spülmaschine ist wesentlich aggressiver als die Reinigung von Hand. Besonders in der Trocknungsphase, in der einige Maschinen stark aufgeheizt werden, kann es zu Verformung des Materials kommen. Stark wirksame Spülmittel, stundenlanges Verbleiben des Bestecks im Geschirrspüler usw. können zur Minderung des Materials führen. Wir empfehlen daher die Reinigung Ihrer Heim Söhne Produkte per Hand.

Bitte beachten Sie folgende Pflegehinweise, wenn Sie die Spülmaschine dennoch nutzen möchten:

  • Die Griffe im Geschirrspüler nach unten einordnen, damit das Besteck besser gespült wird und das Spülwasser ablaufen kann
  • Sofort nach Ablauf des Spülprogrammes die Maschine öffnen und das Besteck trockenreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.