Allgemein, Designklassiker, Fürstenberg, Fürstenberg DATUM
Schreibe einen Kommentar

Fürstenberg DATUM: Modulare Ästhetik für Heute und Morgen

Schon seit 1747 steht die Marke FÜRSTENBERG für einzigartige Handwerkskunst und anspruchsvolles Manufakturporzellan. Die Geschichte der Manufaktur wird von Renommierten Designern, Modelleuren und Porzellanmalern geprägt, die einst von Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel gegründet wurde. FÜRSTENBERG ist außerdem die zweite Porzellanmanufaktur im deutschsprachigen Raum, die kontinuierlich bis heute produziert.

Wie zu jedem Jahr hat, FÜRSTENBERG seine Neuheiten nun veröffentlicht. Im Fokus der Neuheiten steht „Fürstenberg DATUM“, Sie verknüpft internationales Design mit erfahrener Handwerkskunst.

Das Design von DATUM folgt einer reinen und strengen Geometrie. Die Grundidee bestand darin, die formalen Beziehungen zwischen den einzelnen Teilen der Geschirrkollektion zu untersuchen. Die Abmessungen der Porzellanteile sind so sorgfältig innerhalb einer Gittermatrix kalibriert, dass ein direktes Zusammenspiel zwischen ihnen entsteht.

DATUM ist in zwei Varianten erhältlich, einerseits klassisch mit glänzender Glasur und zum anderen mit matt satinierten Außenseiten. Die glänzende und matte Ansicht bringt die besondere Haptik, Klarheit und Reflektivität des Porzellans zum Ausdruck.

Sehr besonders bei der Neuen DATUM Kollektion ist, das die formale Geometrie und ihre präzise Ausführung vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und eine effiziente Stapelbarkeit zulassen. Alle Teile der DATUM Kollektion erhalten millimetergenaue Radien und ausgearbeitete Stufungen, die es schaffen das Stapeln in fünf verschiedenen Produktgruppen zu ermöglichen.

Durch das Zusammenspiel der Teile schafft DATUM neue Möglichkeiten, Speisen zu präsentieren, zu servieren und zu lagern. So kann beispielsweise ein Teller auch als Deckel einer Schüssel verwendet werden, um Mahlzeiten warm zu halten. DATUM stellt sich den Anforderungen eines täglichen Gebrauchs, von der Familienküche bis zur Sternegastronomie.

Die DATUM Geschirrkollektion enthält viele verschiedene Tellerarten, Schalen, eine Servierplatte, eine Espressotasse sowie eine Kaffee-/Teetasse, einen Thermobecher, Universaluntertassen, einen Becher, eine Teekanne, eine Pressfilterkanne, eine Zuckerschale, einen Milchgießer, eine Dip-Schale, einen Deckel und einen Untersetzer.

Ein interessantes Highlight der Kollektion ist die French-Press-Kaffeekanne aus Porzellan. Der französische Kaffee erfordert, dass das Kaffeesieb gerade und an allen Rändern abschließend nach unten gedrückt werden kann. Die Entwicklung eines Porzellanzylinders mit absolut geraden Innenseiten war eine der größten Herausforderungen für die Modellmeister der Porzellanmanufaktur.

Der komplett aus Porzellan gefertigte doppelwandige To-Go-Becher ist der erste seiner Art von FÜRSTENBERG und unterstreicht einen neuen Anspruch auf die Freude unterwegs.   Der Becher ist unerwartet leicht, durch die geringe Scherbenstärke von nur zweieinhalb Millimetern. Dank der Doppelwandigkeit bleiben die Getränke länger temperiert.

Mit der funktionalen Pressfilterkanne, aber auch dem pfiffigen To-Go-Becher, beweist die Kollektion, dass sie mehr ist als klassische Tischkultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.