Alle Artikel in: Allgemein

Secrid: Geldbörsen Made in Holland

Die Marke Secrid stellt hochwertige, praktische und sehr stilvolle Geldbörsen her, die es in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen gibt. Eine Besonderheit der Secrid Geldbörsen ist, dass ein RFID-Schutz verbaut ist. So wird verhindert, dass von Bank- oder anderen Karten mit RFID-Chip ungewollt Daten ausgelesen werden. Die Erfolgsgeschichte von Secrid begann in den 1990er Jahren. Dort führte Secrid eine Werbeagentur namens Spirid, als sie feststellten, dass sich der Inhalt unserer Hosentaschen mit der Einführung der ersten elektronischen Zahlungssysteme in den Niederlanden veränderte. 1997, als das Bargeld langsam durch EC-Karten verdrängt wurde, schuf das Team von Secrid ihre erste minimalistische Brieftasche: die Secrid Bodycard. Früher waren die Geldbörsen eher für Geschäftsleute gedacht, die oft mit EC- oder Kreditkarten statt Bargeld bezahlt haben. Da sich die Zeiten und das Zahlungsverhalten auch von Privatpersonen heutzutage jedoch geändert haben, eignen sich die Secrid Geldbörsen perfekt auch für Menschen, die ebenso oft bargeldlos bezahlen. Secrid hat seinen Sitz in Holland und produziert dort im großen Stil. Über 100 Personen verschiedenster Fachrichtungen stellen täglich mit Enthusiasmus und großer Präzision in den …

Christofle Infini: Eine Symbiose aus Design & Funktionalität

Schon seit 1830 kreiert die französische Traditionsmanufaktur Christofle außergewöhnliches Besteck, Schmuck und Wohnaccessoires und produzierte schon im Jahr 1844 für König Louis-Phillipe und später auch für Kaiser Napoleon III. So ist die Christofle über die Zeit zu einer für Qualität und Design weltweit bekannten Marke aufgestiegen. Wie zu jedem Jahr hat, Christofle nun seine Neuheiten veröffentlicht. Darunter neue Besteckkästen, Tischdecken und eine neue Besteckkollektion. Im Fokus der Neuheiten steht „Christofle Infini“, mit dem universell einsetzbaren Besteck, welches eine Innovation in Bezug auf die klassischen Besteckformate (bzw. Besteckgrößen) darstellt. Der Kerngedanke war, die klassischen, traditionellen Teile auf den modernen Gebrauch anzupassen. Durch die universell einsetzbaren Teile hat sich der Umfang an Einzelteilen im Gegensatz zu den älteren Kollektionen von 23 Teilen auf 15 Teile verringert. Die Einzelteile: Das wohl ausgefallenste Teil von Infini ist das neue Fischsaucenmesser. Durch eine Vertiefung in der Fischmesserform, vereint das Messer das klassische Fischmesser und den Saucenlöffel. – Die neuen Universallöffel gibt es in drei Größen: klein, mittel und groß. Der große Löffel hat einen kürzeren Griff, um zu den heutigen …

Edles Porzellan trifft auf frühlingshafte Motive

Die dänische Porzellanmanufaktur Royal Copenhagen bringt mit ihrer Ostereier-Kollektion den Frühling zu Ihnen nach Hause! Schmetterlinge, Pflanzen und Vögel sorgen für wahre Frühlingsgefühle. Der Osterzweig mit Royal CopenhagenDie Motive auf den Porzellaneiern sind so vielfältig, wie die erwachende Pflanzenpracht: Bunte Schmetterlinge, detailreich gestaltete Vögel und prächtige Frühlingsblumen zieren die strahlend weiße Oberfläche. Die zarten Farbtöne verleihen den Blüten die perfekte Tiefenschärfe für schönes, frühlingshaftes Design. Die Kollektion wird jedes Jahr um neue Kreationen erweitert, die sich harmonisch in die bestehende Porzellaneier-Sammlung einfügen. Das Ei als Symbol des LebensDie Tradition, zu Ostern bemalte Eier in Bäume oder Zweige zu hängen, hat einen historischen Ursprung. Früher galten Eier als Zeichen der Fruchtbarkeit, neues Leben und Wiedergeburt. Die bunten Farben am Osterzweig vertreiben die kalte und karge Jahreszeit. Auch in der Wohnung darf Farbe zu Ostern nicht fehlen. Die Ostereier bestehen aus feinstem Hartporzellan, das detailliert dekoriert wird. Alle Porzellaneier sind mit einer goldenen Halterung sowie einem passenden Band versehen, sodass sie als edle Osterdekoration an Ästen und Zweigen angebracht werden können. Lassen Sie sich von diesen naturgetreuen …

Arbeiten im E-Commerce: Ein Berufszweig mit Zukunft!

Die industrielle Weiterentwicklung sorgt dafür, dass die Arbeitswelt einen starken Wandel erfährt. Deswegen werden Berufe der Situation angepasst oder ersetzt und neue Berufe entstehen. In den letzten fünf bis zehn Jahren entstand der neuartige Beruf des Kaufmanns im E-Commerce (m/w/d). Da wir bei Lothar John Tischkultur aufgrund unseres Online-Shops viele Mitarbeitende in diesem Bereich haben, die uns tagtäglich zur Seite stehen und sich um die tägliche Organisation kümmern, wollen wir Ihnen diesen, für Sie und auch uns, so wichtigen Beruf vorstellen und seine Chancen auf mehreren Ebenen erläutern. E-Commerce ist die Abkürzung für Electronic Commerce, zu Deutsch „elektronischer Handel“. Hierbei wird der Kauf und Verkauf von Waren sowie Dienstleistungen online, für Menschen weltweit zugänglich, angeboten. Durch die steigende Digitalisierung und auch Bereitschaft der Kunden, Ware online zu erwerben, erhält der Beruf des Kaufmanns im E-Commerce immer mehr an Relevanz. Laut Prognosen soll dieser Trend in Zukunft keinen Rückschritt erleiden, sondern ganz im Gegenteil, immer mehr wachsen. Doch dabei stellt sich die Frage, worin der Vorteil des Berufes und auch der Online-Shops liegt. Durch den steigenden …

100 Alessi – der künstlerische Wert “irony”

Alessi ist eine der namhaften italienischen Marken in der Designwelt. Sie ist weltweit bekannt für ihre originellen Einrichtungsgegenstände. Das ikonische Unternehmen entstand aus einer kleinen Familienwerkstatt. Giovanni Alessi gründete die Marke im Jahr 1921 als „Werkstatt für Messing, Silber und Blech“. Später traten seine Söhne Carlo und Ettore Alessi der Firma bei. Seit fast einem Jahrhundert hat sich die Marke zu einer der führenden Hersteller des italienischen Designs entwickelt. Giovanni Alessi fertigte alle Produkte in Handarbeit. Er sorgte für eine hervorragende Qualität seiner Waren, die bald Anerkennung in weiten Teilen der Welt erhielt. Die Nachkriegsjahre zwangen seinen Enkel Alberto, die Strategie des Unternehmens zu überdenken. Aus einer Küchenwarenfabrik im Piemont schuf er ein Ideenlabor der landesweit geschätzten Designer: Alessandro Mendini, Achille Castiglioni und Ettore Sottsass. Die Zusammenarbeit mit international bekannten Architekten und Künstlern ist nach wie vor eines der Haupttrümpfe dieser Firma. Alessi bietet den Kunden nicht nur Accessoires, sondern wirklich originelle Artikel, von denen viele zu Kult-Designikonen geworden sind. Besonders beliebt sind beispielsweise die Zitruspresse Juicy Salif von Philippe Starck oder die Küchenaccessoires Anna …

WÜSTHOF – DAS MESSER FÜR DAS BESONDERE IM ALLTÄGLICHEN

Wüsthof ist ein Familienunternehmen, das 1814 gegründet wurde. Johann Abraham Wüsthof gründete damals eine Fabrik, die er „Fabrik feiner Stahlwaren“ nannte. In seiner ersten Fabrik, die übrigens lediglich ein Keller war, arbeitete er mit einem Gesellen Tag für Tag an Scheren. Nach gewisser Zeit wuchs das Unternehmen, wodurch es bekannter und größer wurde. Eduard Wüsthof, der einer seiner Söhne war, übernahm später die Fabrik. Er erweiterte das Portfolio um nicht weniger als 1.200 Modelle verschiedener, handgefertigter Taschen-, Brot-, Gemüse- und Schlachtermesser. Herausragend ist zudem, dass das Unternehmen seit über 200 Jahren in Familienhand und ebenfalls dem Standort der Produktion, der Klingenstadt Solingen, treugeblieben ist. Mittlerweile geht das Familienunternehmen in die siebte Generation ein. Heutzutage ist Wüsthof zu einem der fortschrittlichsten Messerproduzenten der Welt geworden, zudem werden die Messer in 80 verschiedene Länder exportiert. Wir bieten in unserem Online Shop ein vielseitiges Angebot an Messern, Messersätzen, Messerblöcken und Schneidebrettern von Wüsthof an. Eine neue Serie, die selbstverständlich ebenso bei uns im Shop angeboten wird, ist Wüsthof Amici. In Amici vereint sich die präzise geschmiedete Klinge mit …

Gemütliches Zuhause mit Piffany Copenhagen LED-Kerzen

Piffany Copenhagen – Uyuni Kerzen Der Herbst trifft ein, es wird kälter und früher dunkler. Und was passt zu dieser Jahreszeit? Altmodische Kerzen, dachte ich und habe mal wieder in unserem Ladengeschäft vorbeigeschaut. Nachdem meine liebenswerte Kollegin mir die batteriebetriebenen Uyuni LED-Kerzen vom dänischen Hersteller Piffany Copenhagen vorgestellt hat, habe ich mir zugleich einige in unterschiedlichen Größen mit einer Fernbedienung gekauft. Zuhause ausgepackt, statte ich zunächst die Uyuni LED-Kerzen mit handelsüblichen und umweltfreundlichen Akkubatterien aus. Der vermeintliche Nachteil von nicht festintegrierten Akkubatterien entpuppt sich im Nachhinein als Vorteil, da ich diese bei Bedarf unkompliziert ersetzen kann und nicht wie bei Produkten mit fest integrierten Akkus, die nach langer Laufzeit komplett entsorgt werden, sobald diese nicht mehr richtig funktionieren etc. Was ich außerdem noch sehr gut finde, sind die integrierten Timer von 6 Stunden unter den Kerzen. Mit der optional erhältlichen Fernbedienung lassen sich zudem viele Kerzen unkompliziert schnell ein- und ausschalten und zusätzlich noch die Helligkeit und Abschaltuhr zwischen 4-6-8-10 Stunden einstellen. Somit muss ich nicht jede Kerze händisch umdrehen und ausschalten. Darüber hinaus sind …

Bengt & Lotta – Eine schwedische Geschichte von Kühen, Elchen und Engeln

Eine unserer neuesten Marken ist Bengt & Lotta! Der Name der Marke Bengt & Lotta steht für die Designer und Gründer Bengt Lindberg und Lotta Glave. Die beiden sind nicht nur beruflich ein tolles Team, sondern auch privat und begeistern uns immer wieder aufs Neue mit Ihren schwedischen, verspielten Kreationen. Die beiden entwerfen Kerzenständer, Serviettenhalter, Tabletts, Untersetzer, Schneidebretter, Etageren und vieles mehr im schwedischen Design. Die beiden Schöpfer der Marke lernten sich an der Universität kennen und wurden schnell ein Paar. Bengt und Lotta studierten gemeinsam Grafik und Illustration. Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums arbeiteten die beiden kreativen Köpfe erst mal in verschiedenen Berufen.Lotta bekam einen Job bei einer der größten Schwedischen Zeitungen, Dagens Nyheter, und Bengt einen Job bei einer Werbeagentur, diese sagten Ihnen aber nicht zu, da sie Ihre Kreativität nicht vollends Ausschöpfen konnten. Keiner der beiden konnte sich dem Strom kreativer Ideen entziehen, der ihnen immer wieder kam. Für Bengt begann alles mit einer Kuh, die zu einem gusseisernen Kerzenständer wurde. Zu der Kuh gesellten sich bald ein Schaf, ein Pferd …

Hochwertige Messer aus der französischen Traditionsmanufaktur

Die Geschichte hinter den weltbekannten Messern Im Jahre 1828 hatte sich der erste Messerschmied in Laguiole niedergelassen. Die Inspiration für die Fertigung der klassischen Klappmesser kam aus Spanien und stand zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen. Erst zwischen den 1850er und 1860er Jahren, enstand der heutige ikonische Messerstil. Die Messer welche vorher gefertigt wurden, waren mechanisch deutlich simpler aufgebaut. Mit der Zeit erhielten die Messer dann immer mehr Funktionen, so gab es ab 1880 die ersten dreiteiligen Messer. Diese entwickelten sich z.B. im Zuge einer größeren regionalen Abwanderung zu den bekannten Sommelier-Messern, da die Ausgewanderten oft in den Pariser Cafés arbeiteten und für die Arbeit dort einen Korkenzieher brauchten. Um die berühmte Biene der Laguiole-Messer ranken sich unzählige Mythen. Die Legende besagt, dass Kaiser Napoléon höchstpersönlich sie den Bürgern von Laguiole als Ehrerweisung und Dank für ihren Einsatz bei den Feldzügen übergab. Nach dem ersten Weltkrieg hielten nur drei Handwerker die Tradition aufrecht und stellten weiterhin eine kleine Menge Messer her. Viele Jahre später, 1985, sollte die Herstellung von Laguiole-Messern wieder an ihrem Geburtsort …