Hotline 0800 56 84 275
kostenlos aus dem deutschen Telefonnetz
DHLSicher einkaufen und Geld-zurück Garantie Sicher einkaufen mit SSL-Verschlüsselung

Wetzstähle

Güde Wetzstähle

« Güde Messer

Güde Wetzstähle - Unendbehrlich zur Pflege Ihrer Messer

Wenn Sie ein neues Güde-Messer in den Händen halten, ist das ein sehr scharfes Werkzeug. Aber je häufiger Sie das Messer benutzen, desto mehr verliert es an Schärfe. Das ist bei allen klassischen Messern so. Messer brauchen deshalb den Wetzstahl. Ein Wetzstahl muß ausreichend lang sein, damit Sie die gesamte Klinge sauber daran führen können. Am besten sind 32 cm, wie beim klassischen Güde-Wetzstahl. Außerdem ist der ovale Wetzstahl dem runden vorzuziehen, weil der eine breitere Auflagefläche bietet und damit ein besserer Schärfeffekt gewährleistet ist.

Sie haben den gesuchten Artikel nicht gefunden?
Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf - Wir helfen Ihnen gerne und können fast alles für Sie bestellen!
Kundenhotline 0800 56 84 275 (kostenlos aus dem deutschen Telefonnetz)
E-Mail: info@lotharjohn.de
Kontaktformular

Mit diesem guten Wetzstahl ist es kinderleicht, die Messer scharf zu halten. Die Klinge ist hartverchromt, magnetisch und hat einen Mittelfeinzug. Das Besondere an D'artagnan ist der Griff. Der dort integrierte Handschutz verhindert, daß die Hand beim Messerwetzen verletzt wird, auf der anderen Seite dient er aber auch als Aufhängevorrichtung. Durch den patentierten Klappmechanismus wird diese Zweifach-Funktion ermöglicht. Dieser Nutzen ist zudem besonders praktisch, da professionelle Wetzstähle mit einer Klingenlänge von 32 cm für übliche Schubladen zu groß sind.

Die Güde Wetzstähle aus der Serie Alpha und Alpha Olive sind sowohl für den Profi, als auch für den ambitionierten Hobby-Koch aufgrund ihrer Robustheit die richtige Wahl.

Das Wetzen - Einer der wichtigsten Handgriffe
Wichtig ist das regelmäßige Abziehen des Messers in der eigenen Küche. Denn auch eine scharfe, qualitativ hochwertige Schneide nutzt sich im Gebrauch ab und wird rund. Gute Messer zu kaufen reicht also nicht, ihre Schärfe muss man regelmäßig mit einem guten Wetzstahl erhalten.

Profiköche ziehen ihre Kochmesser vor jedem Gebrauch kurz über den Wetzstahl, der feine Grad mit dem die Klinge schneidet wird dadurch jedes Mal wieder neu aufgerichtet. Der Wetzstahl wird im besten Fall nach dem Einsatz mit einem trockenem Tuch abgeputzt, um die feinen Metallspäne zu entfernen, die sich beim Schärfen auf der Oberfläche angesammelt haben.